Laden...
YOGA-STUDIO DANIELA NOACK2020-04-23T19:05:46+02:00

Projekt Beschreibung

Yoga = eine Reise zu dir selbst

INTERVIEW

Dani, du hast vorher als Schokoladenverkäuferin gearbeitet. Jetzt hast du ein Yogastudio. Wie kam es dazu?

Das Unternehmen, bei dem ich als Verkäuferin tätig war, hatte beschlossen, den Standort aufzugeben. Zu der Zeit habe ich bereits mehrere Jahre Yoga praktiziert. Meine damalige Lehrerin sagte, dass Yogalehrer wirklich gebraucht werden. Eine Zeitlang habe ich in mich reingehört und kam zu dem Schluss, eigentlich hat sie Recht. Am Infoabend habe ich rausgehört, in erster Linie macht man die Ausbildung für sich. Ob man auf die andere Seite der Matte wechseln kann, das weiß man erst mit Fortschreiten der Ausbildung.

In der Paracelsusschule in Dresden habe ich mich zur Hatha-Yogalehrerin ausbilden lassen. Hatha-Yoga ist die Lehre von Sonne und Mond. Ich mag es Hatha-Yoga mit verschiedenen Stilen zu kombinieren und bei der Unterrichtsgestaltung auf eine sinnvolle Grundstruktur zurückzugreifen, die den Yogis trotzdem genügend Freiraum lässt, um sich selbst näher zu kommen. Gerade in einer Kleinstadt ist das wichtig. So decke ich in meinen Kursen alles, von der Atmung, über die Kraft bis zur Dehnung, ab.

Seit wann bist du selbstständig?

Seit 2014.

Wie schwer war der Anfang dann für dich?

Es ging ohne Pause weiter. Am Wochenende habe ich die Prüfungen absolviert und am Mittwoch darauf war mein erster Kurs. Anfangs habe ich Volkshochschulkurse gegeben. Das ist eine gute Möglichkeit, um sich auszuprobieren, denn bis zum Ende des Jahres war ich ja noch angestellt. Ab Januar habe ich in der Schwimmhalle einen Raum gemietet und regelmäßig Kurse angeboten. Anfangs waren wir manchmal nur zwei oder drei Leute. Das hat sich mit der Zeit peu à peu aufgebaut. Ich konnte mit hineinwachsen.

Eine weitere Herausforderung für mich war die wirtschaftliche Seite. Wie baue ich eigentlich ein Unternehmen auf? Dazu fehlten mir komplett die Grundlagen. Natürlich sind dabei anfangs auch einige Fehler passiert.

Was gefällt dir am besten an deiner Arbeit?

Ich liebe es, meine Energie mit den Yogis zu teilen, Schritt für Schritt gemeinsam zu wachsen und neue Erfahrungen zu machen.

Wie erlebst du deine Stunden heute?

Yoga ist ja ganzheitlich und das Atmen steht im Vordergrund. Durch das Atmen erdest du dich, du kommst zur Ruhe. Für mich ist es immer wieder schön zu sehen, wie meine Yogis wachsen und wie sie im Laufe der Stunde zur Ruhe kommen und bei sich sind. Es geht nicht hauptsächlich um Kraft und Dehnung, das Wichtigste ist das Ankommen bei sich selbst. Die Energie im Raum am Anfang eines Kurses und am Ende, das wechselt jedes Mal. Wenn ich dann spüre, dass ist genau das, was ich vermitteln will, dann gibt mir das unheimlich viel – da wird mein Herz weit.

Welche Rolle spielt Forst für dich?

Ich bin keine gebürtige Forsterin, lebe aber seit über 30 Jahren hier. Forst ist inzwischen mein zu Hause geworden. Mir gefällt die Stadt, die Umgebung und die Landschaft.

Adresse
Blumenstraße 9
03149 Forst (Lausitz)
Kontakt
0172 4416308Zur Website
Öffnungs­zeiten
Termine nach Vereinbarung.
Branche
Yogastudio
Gesundheit & Fitness
Sport

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie haben Fragen zu unseren Akteuren und deren Geschäften? Wir nehmen uns gern Zeit, um sie zu beantworten.

Kontakt aufnehmen