Laden...
PAVILLON GENUSS & KUNST2020-06-05T12:33:16+02:00

Projekt Beschreibung

Kulinarisches trifft Kunst

INTERVIEW

Vom Blumenladen zum Restaurant – wie kam es zu dieser Verwandlung des Pavillons?
Mein Vater war der Eigentümer der Baumschule Engwicht. Der Familientradition folgend habe ich zuerst Gärtner gelernt und anschließend die Floristmeisterausbildung absolviert. Nach ein paar Jahren in Berlin beschloss ich nach Forst (Lausitz) zurückzukommen. Hier wollte ich den Pavillon als Floristikgeschäft noch einmal beleben. Doch die Nachfrage war in diesen Jahren nicht vorhanden. Also suchte ich mir eine andere Tätigkeit, diesmal im Forster Hof. Doch in all dieser Zeit wollte ich immer wieder etwas aus dem Pavillon machen, dass so ein Objekt einfach leer stand, gefiel mir überhaupt nicht. Ich suchte also nach neuen Nutzungsmöglichkeiten. Mir fiel auf, dass es genauso ein kleines Café, bzw. Restaurant in Forst nicht gibt.
Also habe ich meinen Mann und Vater an einen Tisch gezerrt und meine Visionen erläutert. Und wir haben gemeinsam entschieden, ja, das machen wir jetzt.

Wer sind Ihre typischen Kunden?
Meine Gäste sind hauptsächlich die ältere Generation der Stadt, das war auch immer die Zielgruppe, ich wollte eine verlässliche Kundschaft. Ich mag es selbst auch gemütlich, trinke gern mal einen Kaffee, halte mal ein Schwätzchen und dabei möchte ich es nicht wild und laut. Ich wollte in meinem Restaurant eine Atmosphäre schaffen, in der man auch mal zur Ruhe kommen kann. Wild kann es woanders sein, das ist mein neues Projekt im Park 7.

Da kommen wir gleich nochmal darauf zurück …

Regionalität ist ja momentan das Größte, woher kommen ihre Lebensmittel die Sie anbieten?
Wir arbeiten viel mit regionalen Partnern, soweit es möglich ist, also Fleischprodukte von Forster Fleischern und die Gärtnerei meines Vaters hat im Sommer viel Obst und Gemüse, dass wir verarbeiten. Unsere Speisekarte zeigt das dann auch. Wir experimentieren gern, auch im veganen Bereich. Auch unsere Gäste lassen sich darauf ein, probieren mal Quinoa, weil sie irgendwo gelesen haben, dass das gut sein soll.

Also 08-15 gibt es bei Ihnen nicht?
Nein, denn aus den verschiedenen Produkten sollte man immer wieder mal was anderes machen. Ich bin neugierig, was passiert, wenn ich Zutaten mische. Jeder Koch ist ein Gestalter, da schmeckt das Essen dann nicht jeden Tag gleich. Das können und wollen wir auch nicht leisten.

Sie bieten doch auch regelmäßig Veranstaltungen an?
Unser Talk im Pavillon mit Lutz Hoff ist sehr beliebt. Hier laden wir einen Prominenten ein und Lutz Hoff führt durch den Nachmittag.

Kommen wir nun zu Ihren Plänen im Park 7 (Jugendtreff in der Parkstraße)

Der Pavillon soll bleiben wie bisher, hier stoßen wir aber ab und zu mal an unsere Grenzen. Bei geschlossenen Veranstaltungen fehlt uns ein extra Raum und wir wollen doch für die Öffentlichkeit da sein. Auch große Gruppen mussten wir immer abweisen.

Das Café im Park 7 haben wir Ende September eröffnet, hier bieten wir Frühstück und Mittagessen an und regelmäßig einen Bastelnachmittag für Kinder. Es soll als Begegnungszentrum für Kinder, Jugendliche und Familien dienen. Unser Raum eignet sich für Familien- und Vereinsfeiern, ist jedoch auch für Vereine und Sportgruppen ideal als Treff- oder Veranstaltungsort nutzbar.

Da wünsche ich Ihnen viel Erfolg.

PAVILLON Genuss & Kunst
Adresse
Berliner Straße 28a
03149 Forst (Lausitz)
Kontakt
03562 6923539Zur WebsiteZur Instagram-Seite
Öffnungs­zeiten
Montag bis Freitag: 11 Uhr bis 21 Uhr
Samstag: 14 Uhr bis 21 Uhr
Sonntag: 11 Uhr bis 18 Uhr
Branche
Gastronomie
Veranstaltungen
Cafe im Park 7
Adresse
Parkstraße 7-9
03149 Forst (Lausitz)
Kontakt
Öffnungs­zeiten
Dienstag und Mittwoch: 14 Uhr bis 22 Uhr
Freitag und Samstag: 17 Uhr bis 23 Uhr sowie
nach Vereinbarung
Branche
Gastronomie

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie haben Fragen zu unseren Akteuren und deren Geschäften? Wir nehmen uns gern Zeit, um sie zu beantworten.

Kontakt aufnehmen