Laden...
MAßSCHNEIDEREI GROHMANN2020-02-28T14:29:22+01:00

Projekt Beschreibung

Traumberuf – Maßgeschneidert!

INTERVIEW

Wie kam es zur Gründung Ihres Geschäfts?

Schon als Kind habe ich für meine Puppen und Stofftiere genäht. Die Liebe zur Schneiderei wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Mein Vater war in der Stoffentwicklung tätig und meine Mutter hat in einem Stoffgeschäft gearbeitet. Bereits in der DDR wollte ich eine eigene Schneiderei eröffnen. Da jedoch Wohnraum nicht geschäftlich genutzt werden durfte, gab es dafür keine Räumlichkeiten. Wir haben dann in meinem Kinderzimmer in meinem Elternhaus eine Nähstube eingerichtet. Dort fing alles an. Der „Warteraum“ war in der Veranda. Ein paar Jahre nach der Wende bin ich dann in ein eigenes Geschäft umgezogen. Lange Zeit war ich in der Triebeler Straße, bis ich letztendlich den Standort in der Stadt gefunden habe. Das Geschäft in der Berliner Straße ist mit seinem Parkplatz und dem Aufgang vor der Tür ideal. Heutzutage wollen die Kunden möglichst direkt vor der Tür parken.

Wann haben Sie Ihr Geschäft gegründet?

Am 1. April 1990. Nächstes Jahr feiere ich 30-jähriges Jubiläum.

Woher bekommen Sie den Stoff für Ihre Maßanfertigungen?

Meist haben meine Kunden den Stoff schon dabei, öfter hole ich den aber auch mal im Stoffgeschäft in der Cottbuser Straße. Oft sind es auch Änderungen, die ich mache, hier mal die Hose oder Ärmel kürzen, manchmal muss etwas enger gemacht werden. Hin und wieder muss auch mal der Reißverschluss an der Winterjacke erneuert werden. Es wird nicht langweilig.

Haben Sie einen Kundenstamm?

Es gibt viele Stammkunden, es kommt aber auch immer wieder spontan mal jemand vorbei. Das ist auch immer anders.

Was war Ihre größte Herausforderung?

Das Kleid für Silke I., die Rosenkönigin im Jahr 1995 zu nähen. Am schwierigsten war es, ihre Wünsche mit denen der Stadt in Einklang zu bringen.

Sie haben sich entschlossen, auch Bekleidung anzubieten?

Ja, um das Geschäft attraktiver zu machen. So sieht das Geschäft noch einladender aus und ich kann auch immer wieder neu dekorieren. Und auch die Fahrten zu den Großhändlern sind immer wieder spannend, was gibt es nun für tolle neue Sachen. Es belebt den Laden.

Würden Sie sich etwas von der Stadt wünschen?

Die Ansiedlung weiterer Einzelhändler ist wichtig. Es muss wieder mehr Leben in der Stadt geben. Lieber noch 10 Konfektionsgeschäfte und damit Konkurrenz als leere Geschäfte und kein Leben in der Innenstadt.

Warum sind Sie Forst immer treu geblieben?

Die Frage wegzuziehen hat sich nie gestellt. Ich bin hier zu Hause.

Adresse
Berliner Straße 14
03149 Forst (Lausitz)
Kontakt
Öffnungs­zeiten
Montag bis Freitag: 9 Uhr bis 18 Uhr
Branche
Maßschneiderei
Änderungsservice
Damenmode

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie haben Fragen zu unseren Akteuren und deren Geschäften? Wir nehmen uns gern Zeit, um sie zu beantworten.

Kontakt aufnehmen